Artikel in der Kategorie: Allgemein

EURO 2012 – Deutschland holt den Pokal

08. Juni 2012 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Ich habe gerade eben mal die EM hier durchgetippt. Da ich ja eigentlich immer ins Schwarze treffe, könnt Ihr also schonmal getrost die Kohle auf Deutschland setzen. Wenn ich dann anteilig 30 % bekomme, geht alles in Ordnung.

Meine Überraschungsmannschaft dieses Jahr ist Russland – ja denen traue ich ziemlich viel zu – sogar das Endspiel gegen unser Team.

Interessanterweise muss in Gruppe A und C am Ende gelost werden, da Punktgleichheit zwischen Tschechien und Russland, sowie Kroatien und Italien besteht. Die Rangliste bleibt nach der Auslosung aber gleich, das kann die UEFA gleich lassen.

Ich freue mich auch schon auf das Halbfinale gegen England nach 120 Minuten. Diesmal verschießt Schweinsteiger aber nicht. 🙂

Panini Sticker 2012 – exklusive Preview

05. April 2012 // in der Kategorie Allgemein // Ein Kommentar

Der Panini EURO 2012 Sammelsommer steht unmittelbar bevor und am Samstag habe ich bereits direkt aus der Schweiz einige Bildchen zugesteckt bekommen. Dort wurden die Sticker bereits am Freitag veröffentlicht, zusammen mit einem Sonderalbum inkl. der Schweizer Mannschaft, obwohl diese nicht bei der EURO 2012 antritt.

Interessant finde ich, dass auf allen Stickern, der spanischen Sieger der EURO 2008, ein extra Pokal Icon abgebildet ist (z. B. Iker Casillas), dies gab es meines Wissens vorher nicht. Wie bei den bisherigen Panini-Stickern der englischen Mannschaft auch, sind diese nun wieder in neutralen weißen Shirts abgebildet. Bereits seit 2006 fehlt Panini hierfür die Lizenz, um die Spieler in Originaltrikots abzubilden.

Mitte April, genauer am 15. geht’s dann auch hierzulande los. Das Panini Heft wird aller Voraussicht nach wieder der BamS beigelegt sein [Update: am 29. April], Montag darauf Am 16. April sollen die Sticker erhältlich sein. Ich habe meine Box bereits bei amazon vorbestellt, und Ihr?

[Update:] Am 2. Mai 2012 gibt’s die Paniniheft+Sticker Aktion in der Sportbild. Jeweils sechs Panini Sticker gibt’s dann wieder am 6. Mai und 13. Mai in der Bild am Sonntag . Am 16. Mai gibt’s dann nochmal welche in der Sportbild.

Insgesamt gibt es 560 Sticker zu verkleben, bei gerade einmal 16 Teams. Viele Bilder (Logo, Pokal, ehemalige Europameister) werden aus 2 Stickern bestehen. Coca-Cola ist auch wieder mit dabei –  diesmal mit einer Doppelseite über Manuel Neuer im Panini-Album. Die Sticker werden den Coca-Cola-Kisten beiliegen.

Bei so einer großen Anzahl an Stickern lohnt es sich durchaus zur bewährten Sticker-Box (100 Tütchen á 5 Sticker) bei amazon zuzugreifen? 0,60 EUR kostet ein Tütchen im Handel, in der Box deutlich unter 0,49 EUR je Tütchen.

[UPDATE 2]: Meine Box ist bereits angekommen. Mit gerade einmal 39 doppelten Stickern aus 500 ein guter Schnitt, wie ich finde.

Star Alliance A330 Ü-Ei Edition

29. März 2012 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Auf meinen Schreibtisch gesellen sich nun neben den drei A380 aus dem Jahr 2010 drei weitere Flugzeuge der Airbus-Familie.

Aktuell gibt es wieder eine Aktion von Ferrero und der Star Alliance. In ausgewählten Überraschungsei Sonder-Editionen gibt es einen A330-300 der drei folgenden Star Alliance Airlines: Air Canada, EGYPTAIR oder SWISS International Air Lines.

Falls jemand noch EGYPTAIR sucht, den habe ich doppelt. Noch nicht zusammengebaut und inklusive BPZ.

 

Tier & Wildlife-Fotografie mal anders

09. März 2012 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Anup Shah geht neue Wege in der Tierfotografie. Mittlerweile gibt es ja schon die unterschiedlichsten Motive, mit denen Tiere in Afrika abgelichtet wurden. Da man ja auch in den entsprechenden Nationalparks mit entsprechenden Zoom-Objektiven auch sehr nah an Löwe, Zebra, Elefant & Co rankommt, hat sich Anup Shah auf neues Terrain in der Fotografie gewagt und hat die Perspektive gewechselt.

Über ein Jahr hat er die Tiere und deren Lebensraum studiert und sich auf die Lauer gelegt. Die Kamera wurde entsprechend präpariert, beispielsweise als Stein verkleidet und dann wurde im richtigen Moment ausgelöst, ferngesteuert versteht sich.

Mit diesen atemberaubenden Bilder fühlt man sich mittendrin, statt nur dabei. Zebras und Gazellen springen über einen rüber, das Krokodil kommt gefährlich nahe und auch Löwen lassen sich nicht abschrecken, auch wenn sie an dem merkwürdigen Gegenstand Verdacht schöpfen.

Alle Bilder können in der Foto-Galerie von Shah Rogers Photography angeschaut werden und ich kann nur sagen – es lohnt sich!

Weitere Bilder gibt es in der aktuellen Ausgabe der GEO 03/12.

Panini Stickerheft EURO 2012 angekündigt

06. März 2012 // in der Kategorie Allgemein // Ein Kommentar

Die EURO 2012 steht quasi vor der Tür. Wie zu jedem Fussballturnier gehört auch diesmal wieder ein Stickerheft von Panini zum Repertoire eines jeden Fußball-Fans.

Ab 15. April soll es losgehen, dann gibt’s das Heft zu kaufen. Die Sammlerboxen mit den Stickertüten kann man jetzt schon bei amazon vorbestellen – die Chance ist groß, dass man mit so einer Sammlerbox fast keine doppelten Sticker erhält, zumindest hatte ich die Erfahrung vor 2 Jahren zur WM 2012 gemacht.

Anpfiff zur EM 2012 ist am 8. Juni in Warschau, Bundestrainer Jogi Löw gibt das Aufgebot der DFB-Elf nach dem letzten Bundesliga Spieltag am 7. oder 8. Mai bekannt. Da der Termin der Veröffentlichung des Heftes wieder relativ zeitig ist, werden es wohl auch diesmal wieder Nicht-Nominierte Spieler in das Heft schaffen und neue Spieler fehlen, mit Nachdrucken kann also wieder gerechnet werden.

Crosswind Landings am Flughafen Düsseldorf

16. Januar 2012 // in der Kategorie Allgemein, Web // Keine Kommentare

Sturm Andrea hat in der ersten Januarwoche die Flugbewegungen doch ziemlich beeinträchtigt. Wie sich das genau auf die Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen (DUS/EDDL) auswirkte, ist im folgenden Video zu sehen.

Am besten gefällt mir ja die Condor B757…

Zweitausendelf

30. Dezember 2011 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Jahresrückblicke sind ja gerade in Mode.

Ich habe bisher eigentlich immer nur einen Flug- und Meilenrückblick gemacht, diesmal möchte ich aber mein Jahr 2011 im Ganzen einmal reflektieren.

Januar

Mit großen, sportlichen Zielen starte ich in das Jahr 2011 und nehme mir meine erste Laufserie vor. Die Duisburger Winterlaufserie mit 10km, 15km und einen Halbmarathon. Ich laufe nicht einen davon. Zuerst war ich kurz vorher richtig dick erkältet aus dem Wintersport zurückgekehrt, beim zweiten Lauf war ich verletzt und danach war ich schlicht und einfach aus dem Training. 🙁

Februar

Nachdem meine Megazoom-Kamera Panasonic Lumix FZ-100 kaputtgegangen ist, nehme ich es als Wink des Schicksals und denke nochmal darüber neu nach, mir eine DSLR zu kaufen. Ich brauche ja sowieso ’ne neue Kamera. Fotografie rückt wieder mehr in mein Bewusstsein.

Nebenbei habe ich Fango-Massagen zwangsläufig für mich entdeckt. Nächstes Jahr möchte ich gerne drauf verzichten.

März

Ich habe mir meine erste DSLR gekauft. Die Nikon D90. Erstmal ein ziemlich gutes Gefühl so einen Klotz in der Hand zu halten und komme mir wichtig vor. Habe mich viel belesen und fühle mich schlau. Bestellt ohne Kit-Objektiv, sondern mit einem 35er 1,8. Erlebe meine „Offene Blende“-Phase, die zwar bis zum Ende des Jahres immer noch anhält, aber deutlich abgeschwächt ist.

April

Ich reise nach Hamburg und lerne Paddy von neunzehn72.de kennen. Ich bin auf einem seiner Lightroom-Abendseminare und mir geht ein Licht auf. Lightroom benutze ich seitdem nicht mehr nur als Bildimportmaschine, sondern von nun an entwickle ich meine Bilder. Irre was man da rausholen kann. Das Buch „Mein Lightroom Alltag“ von Paddy ist natürlich Pflichtlektüre.

Ich bin auf einer (Traum-)Hochzeit als Trauzeuge geladen und mache die ersten Bilder mit meiner Nikon D90.

Mai

Meine Festplatte auf dem MacBook Pro platzt aus allen Nähten und ich ich entschließe mich das SuperDrive auszubauen, um Platz für eine 160GB SSD und die bisherige 250 GB HDD zu machen. Jetzt habe ich wieder mehr Platz für Fotos, mal schauen wie lange.

Ich verlängere meinen flickr-Pro Account und benutze ihn nun öfter und anders als vorher. Dies schlägt sich nun auch deutlich im Anstieg der Kommentare und Favoriten nieder.

Ich war beim ESC 2011.

Juni

Ich trete der Foto-Community 500px bei.

Am Pfingstwochenende war es soweit und ich habe mein Geschenk für einen Drachenflug eingelöst. In der Vulkaneifel ging es mit einem Tandemdrachenflieger auf knapp 2000m Höhe. Ein echter Kick.

Mit einem Fotobuddy war ich in Düsseldorf unterwegs zum Fotografieren. Das erste Mal, wo ich bewusst mit Kamera unterwegs war. Es sind einige nette Bilder dabei, auch an Streetphotography habe ich mich rangetraut. Bewaffnet mit dem 70-200mm 2,8 war ich auch zum Planespotting am Düsseldorfer Flughafen. Die Lernkurve steigt an. Ich merke, man muss Fotografieren, Fotografieren, Fotografieren….

Medienhafen Düsseldorf

Juli

Im Juli war ich zu einer Stippvisite in Berlin. Die Kamera ist mein treuer Begleiter. Berlin ist eine tolle Stadt mit vielen Ecken, die nur darauf warten in Szene gesetzt zu werden.

August

August heißt Urlaubszeit. Dies bedeutete kühle Ostsee und heißes Mittelmeer. Dies bedeute aber auch Fotografieren, Fotografieren, Fotografieren 🙂

September

Ich treffe Paddy erneut in Düsseldorf bei einem Workshop wieder. Ich hole mir diverse Anregungen für ein Portfolio Aufbau und lerne Google Analytics zu schätzen. Die Planungen für eine Umsetzung beginnen im Hintergrund.

Oktober

Ich habe mein erstes richtiges Foto Outdoor Shooting. Meine Freundin spielt Model und das ziemlich gut. Ich merke, dass Portraitshooting echte Arbeit ist und nicht mal eben gemacht ist. Es kommt auf so viele kleine Dinge an, vieles bemerke ich erst hinterher. Stichwort Lernkurve.

November

Ich habe mein erstes Beauty-Portraitshooting im Studio von Jens Brüggemann. Ein irrer (im positiven Sinne) Typ. Model Elida macht im 1:1 Shooting Ihre Sache sehr gut, ich bringe einige gute Shots mit nach Hause und mir tut der Rücken weh von 4h Fotoshooting.

Die Knackscharf-Tour 2011 macht Halt in Köln. Ich treffe Paddy wieder und lerne endlich auch den Stilpiraten kennen. Die beiden machten da weiter, wo es beim Knackscharf-Podcast aufhört. Ein geniales Duo. Ich lerne viel über Licht und worauf es beim Fotografieren ankommt. Perspektiven statt Brennweiten. M statt P, A oder S.

Meine erste Verlosung auf meinem Blog. Ich hätte mir eine gerne eine höhere Resonanz erwünscht, da bin ich ehrlich, es klappt aber trotzdem.

Dezember

Mein erstes Portraitshooting mit jemanden den ich nicht kenne, steht vor der Tür. Dank Google Adwords – echt geiler Scheiß! Leider fällt der Termin kurzfristig ins Wasser. 2012 gehts damit hoffentlich weiter.

Ich bin schon wieder in Berlin, weil ich beim Steffen von lens-flare.de Karten für die Blue Man Group gewonnen habe.

Die Fortuna verliert im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund im Elfmeterschiessen. Ich überlege ernsthaft mir eine Dauerkarte für die Saison 2012/2013 zu kaufen.

Achja, ich habe dieses Jahr nicht mal halb so viele Flüge wie 2010 gemacht und die Requalifikation für den Frequent Traveller (FTL) bei Miles & More nicht geschafft. Naja egal, läuft ja noch bis 2013 und ist auch eigentlich nicht mein Ziel. Geflogen bin ich 8.678 km innerhalb Europas und habe dabei 7.341 Statusmeilen gesammelt. Prämienmeilen gabs diesmal 165.650, die aber schon wieder verbraten sind 🙂

Fazit

Ich habe dieses Jahr leider nur 45 Blogbeiträge hier geschrieben, 5 mehr als 2010 :-/

Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass der Blog für mich immer bedeutender wird – ich merke dies auch am größeren Feedback, mehr Zugriffszahlen, mehr Feed-Abonnenten, aber auch auf anderen Kanälen wie Twitter oder flickr ist die Resonanz größer geworden.

Ich habe jede Menge neue Blogs kennengelernt. Danke an den Fotogipfel, BlogTimes, Daniel Noha, Martin Neuhof, Details in Pixel, Gunther Wegner, ISO 125, julia f., Maren Becker, Leichtscharf, Medialer Murks und Sandbox Studio.

Fotografisch gesehen habe ich 2011 einen großen Sprung für mich gemacht, auch wenn ich sicherlich bisher nur an der Oberfläche kratze, aber ich bin mittlerweile infiziert. Das lag nicht nicht nur an den Workshops, die ich besucht habe und die meinen Horizont deutlich erweitert haben, sondern auch am Machen. Ich habe dies deutlich gemerkt, dass man noch so viel Theoriekram in sich aufsagen kann, ohne Praxis wird das ganze nix, man versagt schlichtweg an der Kamera. Es geht nur über das Fotografieren. Theorie ist trotzdem wichtig! Ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass ich mal auf so viele Foto-Workshops gehe.

Geplant war das alles nicht und wäre meine Lumix FZ-100 nicht kaputt gegangen, wäre es bestimmt auch nicht so gekommen.

Ich bin gespannt wie 2012 durch den Sucher ausschaut. Es wird auf jeden Fall ein tolles Jahr – in jeder Hinsicht, da bin ich mir sicher!

Knackscharf am Rhein

20. November 2011 // in der Kategorie Allgemein // 6 Kommentare

Die Knackscharf Tour 2011 machte dieses Wochenende Halt in Köln. Dies bedeutete Steffen „Stilpirat“ Böttcher und Patrick „Neunzehn72“ Ludolph als Duo zusammen in einem Raum. Die Beiden betreiben ja schon seit einiger Zeit den Knackscharf-Podcast bei nikonians.org, aber diesmal gingen sie mit der Tour unter die fotobegeisterten Leute. Patrick kannte ich bereits von zwei Workshops, daher war es für mich interessant endlich auch mal den Stilpiraten „in echt“ kennenzulernen.

Der zwei Tage andauernde Workshop war ziemlich breit aufgestellt, angefangen bei Vorstellungsrunde der Beiden, danach ging es weiter mit Lichtwirkung und -former, One Light Setups mit Available Light und einer Kunstlichtquelle, Workflow- und Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom.

Da ich bisher in der Fotografie doch noch sehr im Dunkeln tappe was Lichtformung und -wirkung angeht und die Beiden das Ganze auch ziemlich spannend erklärt haben, ging mir dann doch ein ums andere Mal ein Licht auf. Ziel erreicht!

Am zweiten Tag der Tour in der Domstadt war der Stilpirat am Vormittag in seinem Element. Wie werden Bildideen definiert, wie geht man mit dem Menschen vor der Kamera um. Wenn es um Erzählung von Geschichten geht, dann spielt Steffen seinen Trumpf aus. Das kann er nicht nur als Fotograf richtig klasse, wenn man sich seine Bilder anschaut, sondern auch wenn er einem in seinem Bann zieht und von seiner Fotoleidenschaft erzählt. Man vergisst regelrecht sich etwas zu notieren, weil man wie die restlichen Workshop-Teilnehmer an seinen Lippen hängt. Spätestens hier wird einem klar, dass man den Stilpiraten als Fotografen buchen sollte, dafür muss man noch nicht mal ein Bild von ihm gesehen haben!

Später ging es wieder mit etwas Technik weiter – Setups mit mehreren Lichtquellen standen auf dem Programm. Auch sehr interessant, auch wenn ich doch erstmal die Basics mit einer Lichtquelle vertiefen werde.

Zum Schluss stand noch Spass auf dem Programm, was aber nicht heißt, dass der Workshop bierernst war – im Gegenteil: Die Themen waren bunt gemischt, locker aufbereitet, leicht erklärt und mit witzigen Anekdoten fein gewürzt.

Etwas gefährlich ist so eine Workshop-Erfahrung mit den beiden allerdings schon. Und zwar für den Geldbeutel. Ich glaube, ich bin nicht der einzige bei dem so eine Firefly Softbox nun auf dem Wunschzettel steht.

Zusammenfassend kann ich den Workshop einfach nur empfehlen. Die Tour gastiert nächste Woche noch in Leipzig (26./27.11) und abschließend in München (03./04.12) und es gibt wohl auch noch freie Tickets. Auch wenn ich keinen der verlosten Preise bekommen habe, so habe ich doch einiges an Erkenntnis und Aha-Erlebnissen gewonnen!

Danke!

[Zusatz:] Der Stilpirat hatte die iPhone App Pocketscout für das Abspeichern von Fotolocations erwähnt. In diesem Zusammenhang möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich noch bis Ende der Woche die ähnliche App GeoTags in meinem Blog verlose. Mitmachen lohnt sich also!

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.