Artikel in der Kategorie: Web

Die Geister, die ich rief…

14. Januar 2013 // in der Kategorie Web // 2 Kommentare

Jeder fängt mal klein an und jeder macht mal Fehler. So auch ich, natürlich.

Worum geht’s?

Ich hatte einen Kugelkopf von Vanguard über und da ich keinen kannte der so etwas gebrauchen konnte und ich ihn nicht verkaufen wollte, habe ich ihn über diesen Blog verlost. Ziemlich naiv von mir.

Verlosung bedeutet auch Selbstmarketing. Ich habe einige Feed-Abonnenten, ich habe einige Twitter-Follower und ich habe einige Facebook-Fans. Nicht wirklich viel, aber es sind schon ein paar. Und natürlich hätte ich auch gerne ein paar mehr. Wer nicht?

Also startete ich die Verlosung, mit der Bedingung entweder Facebook-Fan zu werden, einen Tweet abzusetzen oder im Blog zu kommentieren. Da kommt bestimmt etwas bei rum, dachte ich mir und schon habe ich ein etwas größeres Netzwerk und nebenbei freut sich jemand über den Kugelkopf von Vanguard.

Was kam dabei rum?

20130113-223751.jpg
85 neue Facebook Fans, 31 Tweets, 9 neue Twitter-Follower und 75 Blog-Kommentare.

WOW – Ziel übertroffen für meinen kleinen Blog. Und nebenbei wurde kleine Grenze von 100 Facebook-Fans geknackt. Bin ich zufrieden? Überhaupt nicht!

Es ging damit los, dass diese Verlosung auf irgendeiner dämlichen Gewinnspielplattform veröffentlicht wurde und dann kesselte es hier los. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Wie die Geier wurde geliked, getwittert und kommentiert – fast ausnahmslos dann auch gleich alles drei zusammen.

Mit meiner kleinen Excel-Tabelle kam ich kaum noch hinterher das alles festzuhalten, insbesondere die Mehrfachmitmacher zu identifizieren, denn schließlich sollte ja jemand der nur eine Aktion durchführte auch genauso viel Chancen haben, wie jemand der alle Aktionen ausprobiert.

Ansatzweise wurde mir nun klar, was Social Media Management bedeutet. Wie handhaben das Blogger, mit einigen hundert oder tausend Facebook Fans oder Twitter Followern? Wer kommt hier noch hinterher, wenn es sich nicht um eine Verlosung, sondern normale Diskussionen oder Umfragen etc. handelt?

Die andere Seite der Geschichte: Sind diese Leute ernsthaft interessiert an meiner Facebook-Seite, wie lange bleiben sie Fans und was bringen sie mir? Die meisten der neuen Fans sind doch nur „Gewinnspielmitnehmer“. Mittlerweile, keine 24h nach der Gewinnbekanntgabe, habe ich auch schon festgestellt, dass es erste Abwanderungen von meiner Facebook-Seite gibt. Ich glaube auch nicht, dass ich dadurch Blog-Abonnenten gewonnen habe.

Nun kann man ja sagen, dass dies Jammern auf hohen Niveau ist, denn wer kann schon sagen, ob z.B. alle Fans von neunzehn72 wirklich auch Interesse haben an dem was Patrick Ludolph da so schreibt. Interessiert das überhaupt noch, wenn man eine bestimmte Schwelle von z. B. 500 Fans überschritten hat?

Im Nachhinein hoffe ich nur, dass der Gewinn bei jemanden gelandet ist, der auch etwas damit anfangen kann, denn das war meine eigentliche Absicht.

Ich bin jedenfalls schlauer und werde so etwas in diesem Stil nicht nochmal machen.

Wie seht Ihr das und wie würdet Ihr es besser machen? Jetzt bin ich mal gespannt, ob es überhaupt Feedback dazu gibt.

VANGUARD startet deutschlandweite Schatzsuche

23. November 2012 // in der Kategorie Web // 5 Kommentare

Die bei Fotografen bekannte Firma VANGUARD, die hochwertiges Foto-/Video Equipment im Bereich Outdoor Fotografie (Stative, Taschen, Cases) herstellt, startet in der nächsten Woche eine deutschlandweite Schatzsuche.

Es werden verschieden Schätze (=VANGUARD Produkte) an geheimen Orten platziert und mithilfe von Hinweisen, die auf der VANGUARD Facebook-Seite gestreut werden zum Ziel geführt. Los geht die Schatzsuche am 26. November und läuft die ganze Woche. Also schaut regelmäßig auf die Facebook-Seite oder auch auf das Twitter-Profil von VANGUARD.

Ich bin positiv überrascht von den Produkten, den ich muss zugeben, dass ich diese Firma nicht so sehr auf dem Schirm hatte. Zur Photokina 2012 hatte ich aber dann das Vergnügen am Stand von VANGUARD, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

Keine Push-Benachrichtigung bei Facebooks Seitenmanager

28. September 2012 // in der Kategorie Web // 4 Kommentare

Ich habe ein Problem und ich hoffe jemand kann mir hierbei helfen. Ich bekomme auf iPhone/ iPad keine Push-Benachrichtigung über Facebooks Seitenmanager, sobald mir jemand eine Nachricht über meine Facebook Fanpage schreibt. Der E-Mail Benachrichtigung erfolgt leider auch meist erst über eine Stunde (oder mehr) später.

Push Benachrichtigung über normalen Facebook Account via Facebook App funktioniert.

 

Wer weiß Rat?

WordPress: Permalinks verändern ohne tote Links

22. August 2012 // in der Kategorie Web // Keine Kommentare

Ich habe meine Blog-/Linkstruktur verändert, da mir die bisherige URL https://www.matze-man.de/2012/08/22/Beispielartikel/ nicht mehr gefallen hat.

Das geht relativ einfach in den WordPress Permalinks-Einstellungen. Man wählt eine neue vorgegeben Linkstruktur aus oder definiert eine eigene. Das habe ich getan und fortan lautet die URL’s bei mir https://www.matze-man.de/Kategorie/Beispielartikel/. Sieht irgendwie lesbarer aus und mit der Zuordnung zur Kategorie auch eindeutiger.

WordPress stellt das intern automatisch um, da gibt es keine Probleme. Allerdings ist das Ganze problematisch, wenn ein Artikel bzw. eine Seite meines Blogs von außerhalb (Google Suche, alte Referrer, etc.) aufgerufen wird. Dann wird nämlich nix gefunden. 404 Error. Das ist blöd.

Nun könnte ich natürlich Redirects einrichten, gesteuert über eine htaccess Datei auf meinem Server. Das ist allerdings keine Alternative, in dieser Datei zigfache Umleitungen von Hand einzutragen. Außer man hat einen Praktikanten zur Hand 😉

Die Lösung: Das Simple 301 Redirects Plugin for WordPress von Scott Nelle

Plugin installieren und schon stehen einem verschiedene 301 Redirect Optionen zur Verfügung.

Hierbei müssen die umzusetzenden URL’s mit den entsprechenden Parametern gefüttert werden, die unter den Permalinks-Einstellungen ebenfalls sichtbar sind.

Das war’s. Im Handumdrehen keine toten Links mehr.

Google und andere Suchmaschinen werden mit der Zeit Ihren Index aktualisieren.

Kostenloses eBook zur People & Portraitfotografie

10. August 2012 // in der Kategorie Print, Web // Ein Kommentar

Die Herren Krolop & Gerst haben sich mal wieder nicht lumpen lassen und ein sehr aufwändiges eBook kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das 100 Seiten umfassende eBook „Let’s Bounce“ zum Thema PEOPLE & PORTRAITFOTOGRAFIE mit Reflektoren kommt ohne großartige Materialschlacht aus. Lediglich mit Reflektor und/oder Swatter bewaffnet, geben die Jungs Tipps & Tricks, um Fehler zu vermeiden oder noch besseres Licht beim Shooting on location herauszuholen.

Das eBook gab es bereits vorab zu einem Preis von 5,- EUR, steht nun komplett kostenlos zur Verfügung, bei Bedarf kann aber weiterhin gespendet werden.

Tolle Arbeit!

WordPress Backup in der Dropbox

23. Juli 2012 // in der Kategorie How To's & Tutorials, Web // Ein Kommentar

Jeder der einigermaßen ambitioniert einen Blog betreibt und entsprechend angepasst hat (Theme, CSS Modifizierungen etc.) denkt spätestens nach einem Serverausfall über ein Backup der eigenen Blogs nach.

Ich habe das bisher auch eher wenig bis gar nicht beachtet, da es doch immer wieder lästig ist, das ganze Zeug synchron zu halten. Ich hatte eine Kopie meines WordPress Verzeichnisses auf dem Rechner, allerdings habe ich relativ oft die integrierte native Editierfunktion von WordPress benutzt, um das Design anzupassen und dann meistens hinterher vergessen, die Datei via FTP wieder in mein „Backup“-Verzeichnis auf dem Rechner runterzuladen.

Ein Backup der Datenbank meines Blogs hatte ich bisher mithilfe eines Cronjobs eingerichtet. Wöchentlich wurde ein SQL-Dump erstellt und mir per E-Mail zugeschickt. Auch eher so semi-praktisch.

Über Twitter bin ich von Ostpol auf folgendes WordPress-Plugin hingewiesen worden: WordPress Backup to Dropbox.

Das Ding ist ziemlich klasse für jeden, der einen Dropbox Account besitzt. Wer noch keinen hat: Hier kostenlos anmelden (inkl. 500MB Bonusspeicherplatz). Über Dropbox an sich muss ich eigentlich kein Wort verlieren, ich liebe dieses Cloud-Geraffel, vor allem da es sich nahtlos in das System (egal ob Mac oder Windows oder sogar Linux) einnistet. Und jede Menge Smartphone-Apps gibts auch dafür.

Jedenfalls ist das Plugin kostenlos und macht das, was es machen soll. Ein Backup des mittels WordPress gehosteten Blogs und des zugehörigen SQL-Dumps.

Mittels OAuth-Authentifizierung wird eine Verknüpfung zu Deinem Dropbox Account erstellt und relativ simpel kann man nun das WordPress-Backup konfigurieren.

Ich bin dazu übergegangen, dass mein Blog täglich gesichert wird. Mehr braucht es nicht. Einziger Nachteil, der in meinen Augen keiner ist: Die Dateien werden bei Änderungen überschrieben, so dass in Deiner Dropbox immer der aktuellste Stand gesichert ist. Warum sich mit drölfzig Versionen einer Datei rumplagen, wenn dieses Feature Dropbox eh übernimmt. Dropbox unterstützt Versionierung von Dateien automatisch, falls Du als mal einen älteren SQL-Dump oder eine ältere CSS-Datei benötigst, dann hol Dir diese über die Dropbox Versionsverwaltung zurück.

Gewinnspiel bei Thomas Lammeyer

24. April 2012 // in der Kategorie Web // Keine Kommentare

Thomas Lammeyer betreibt seinen Blog seit 2 Jahren und daher verlost er zwei Bücher zum Thema Lichtsetup. Außerdem gibt’s die Möglichkeit zum Gewinn eines von drei Abos bei FotoTV. Mehr zum Gewinnspiel findet Ihr hier.

Der Hamburger bietet Schulungen rund um das Thema Fotografie an, bloggt über seinen Fotografenalltag, gefüttert mit verschiedensten Video-Tutorials.

Ich verfolgen den Blog von Thomas bereits seit einiger Zeit, den RSS-Feed könnt Ihr hier abonnieren.

Buchverlosung bei fotografr.de

24. Januar 2012 // in der Kategorie Web // Keine Kommentare

Michael Omori von fotografr.de verlost mal wieder einige fotospezifischen Fachbücher. Seine Empfehlungen sind immer sehr hilfreich, daher schaue ich bei Ihm immer wieder gerne rein.

Diesmal hat er die Verlosung aufgeteilt. 10 Bücher gibt es für Blogger, die einen Artikel über die Verlosung schrieben und für andere 4 Fotografie-Bücher braucht man nur einen Kommentar bei Ihm hinterlassen.

Bei den Buchinhalten geht es einmal querbeet durch die Fotografie – Bildbände, Fachbücher für Bildbearbeitung oder Handbücher für Foto-Hardware, für jeden ist sicherlich etwas dabei.

Falls ich gewinne würde ich mich entweder über das Buch über Tabletop-Fotografie oder den Bildband namens „Fräulein“ von Ellen von Unwerth freuen.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.