WordPress: Permalinks verändern ohne tote Links

22. August 2012 // in der Kategorie Web // Keine Kommentare

Ich habe meine Blog-/Linkstruktur verändert, da mir die bisherige URL https://www.matze-man.de/2012/08/22/Beispielartikel/ nicht mehr gefallen hat.

Das geht relativ einfach in den WordPress Permalinks-Einstellungen. Man wählt eine neue vorgegeben Linkstruktur aus oder definiert eine eigene. Das habe ich getan und fortan lautet die URL’s bei mir https://www.matze-man.de/Kategorie/Beispielartikel/. Sieht irgendwie lesbarer aus und mit der Zuordnung zur Kategorie auch eindeutiger.

WordPress stellt das intern automatisch um, da gibt es keine Probleme. Allerdings ist das Ganze problematisch, wenn ein Artikel bzw. eine Seite meines Blogs von außerhalb (Google Suche, alte Referrer, etc.) aufgerufen wird. Dann wird nämlich nix gefunden. 404 Error. Das ist blöd.

Nun könnte ich natürlich Redirects einrichten, gesteuert über eine htaccess Datei auf meinem Server. Das ist allerdings keine Alternative, in dieser Datei zigfache Umleitungen von Hand einzutragen. Außer man hat einen Praktikanten zur Hand 😉

Die Lösung: Das Simple 301 Redirects Plugin for WordPress von Scott Nelle

Plugin installieren und schon stehen einem verschiedene 301 Redirect Optionen zur Verfügung.

Hierbei müssen die umzusetzenden URL’s mit den entsprechenden Parametern gefüttert werden, die unter den Permalinks-Einstellungen ebenfalls sichtbar sind.

Das war’s. Im Handumdrehen keine toten Links mehr.

Google und andere Suchmaschinen werden mit der Zeit Ihren Index aktualisieren.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar