Artikel in der Kategorie: Travel & Flying

A Day at Airport Knuffingen

22. Juni 2011 // in der Kategorie Travel & Flying // Keine Kommentare

Mit meiner Nikon D90 habe ich einmal ein kleines Video auf dem Airport Knuffingen gedreht. Der Flughafen ist Bestandteil des Miniturwunderlandes in der Hamburger Speicherstadt. Da es mein erstes Video mit der D90 ist möge man mir die leichten Verwackelungen und Unschärfen verzeihen, es war auch nicht wirklich leer an diesem Tag 😉

Drachenfliegen in der Vulkaneifel

13. Juni 2011 // in der Kategorie Allgemein, Travel & Flying // 4 Kommentare

Gestern war es soweit und ich konnte mein Drachenflug Geschenk einlösen. Ursprünglich sollte der Flug in der Nähe von Kerken im Niederhein stattfinden, da aber da über Pfingsten mein Ansprechpartner Dirk Soboll von LinkingWings in Hinterweiler in der Vulkaneifel zum Fliegen war, habe ich diesen Termin wahrgenommen.

Vorweg: Einfach nur der Knaller!

Der Flugplatz der DFC Vulkaneifel befindet sich etwas außerhalb der Ortschaft Hinterweiler auf einem Hügel. Auf der „Runway“ 24 war es dann soweit. Zusammen mit Dirk Soboll bin ich im Tandemflug eines Drachenflieger von einem UL-Flieger hochgeschleppt worden. Nach ca. 12 Minuten eines doch etwas angespannten Schleppfluges haben wir uns in einer Höhe von ca. 1720 m ausgeklingt. Hinterweiler liegt auf ca. 650m, so dass der Steigflug 1100 Höhenmeter ausmachte. Danach war der Flug deutlich ruhiger und ich konnte mich etwas entspannen und den Flug und die Aussicht auf die Eifel geniessen. Die Aussicht und das freie Fliegergefühl war einfach nur atemberaubend. Durch die gute Thermik konnten wir sogar noch auf 1960 m aufsteigen. Der Hammer. In fast 2km Höhe im freien Flieger war es sehr windig und doch etwas kühl, aber es war einfach nur geil. Höher hätten wir auch noch gekonnt, aber mir hat es doch gereicht an Höhe 🙂

Der Sinkflug dauerte dann noch ca. 13 Minuten bis wir wieder auf der Graspiste landeten. Zwischendrin habe ich mich mit Dirk Soboll immer wieder über das Drachenfliegen unterhalten. Ein echt sympathischer Mensch und und ich fühlte mich auch sehr sicher bei Ihm.

Ich kann eine klare Empfehlung dafür aussprechen, auch wenn ich nicht bedacht habe, dass ich doch unheimlichen Muskelkater nach der halben Stunde hatte, da ich die angespannte Liegeposition doch nicht so gewöhnt war ,-)

Anbei ein paar Impressionen und die Flugroute:

Ready for Take off - Drachenflug Hinterweiler
Drachenflug & UL Schlepper
Drachenflieger
Schlepper


Größere Kartenansicht

Google mit Flugsuche aktiv

30. Mai 2011 // in der Kategorie Travel & Flying, Web // Keine Kommentare

Google hat seit neuestem die Flugsuche aktiviert. Nachdem sich Google bereits vor einiger Zeit ITA Software, einem Anbieter für Flugsuchen einverleibt hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis Google diese Technologie auch in ihre Suchergebnisse integriert.
So ist es nun möglich mit einigen Schlagworten, wie „Flug ab Düsseldorf“ oder auch in Kombinationen mit den IATA Kürzeln „Flug DUS HAM“ eine Übersicht der möglichen Flüge inklusive Airlines und Flugzeiten angezeigt zu bekommen.
Ein sehr nettes Feature finde ich! So braucht man nicht mehr die Internetseiten der Flughäfen abgrasen, wenn man einfach nur schauen möchte, was ab einem bestimmten Flughafen so alles abfliegt.

GPS Tracking im Flugzeug: LH 2702 (DUS-HAM)

29. Mai 2011 // in der Kategorie Gadgets, Travel & Flying // Keine Kommentare

Es war mal wieder soweit, ich hatte meinen Royaltek RGM-3800 GPS-Logger mit an Bord des Fluges LH 2702 von Düsseldorf nach Hamburg. Premiere für mich war diesmal die neue Europaklasse der Lufhansa, ein komplett neu gestaltetes Interieur der Kabine mit neuen schmaleren Sitzen und mehr Beinfreiheit und einem LH-treueren Farbakzent. Die Boeing 737-530 D-ABIB mit dem Taufnamen Esslingen hob leicht verspätet ab und brachte mich dann auch in die nordische Hansestadt.


Größere Kartenansicht

 

Mein Flug- und Meilenjahr 2010

14. Januar 2011 // in der Kategorie Travel & Flying // 2 Kommentare

Dieses Jahr habe ich es echt übertrieben. Sozusagen ein Jahr der Superlative für mich.

Zum einen habe ich Dank der Silberpromotion von Miles & More meinen Frequent Traveller (FTL) Status erflogen, zum anderen habe ich Meilen gesammelt wie ein Wahnsinniger, damit der Australien Trip für 2 Personen komplett in der Business Class absolviert werden konnte. Nicht zuletzt habe ich mit insgesamt 47 Flügen in 2010 knapp 40% aller Flüge meines Lebens vollbracht.

Doch der Reihe nach.

Mit der von Miles & More ins Leben gerufenen Silberpromotion, war es dieses Jahr (und auch 2011) möglich, mit nur 30 Flugsegmenten (ein Segment ist ein einzelner Flug, Hin- und Rückflug entspricht zwei Segmenten) der Lufthansa Group (Lufthansa, Austrian, Swiss, LOT, …) die Qualifikation zum FTL zu erreichen. Da dieses Jahr privat bedingt eine Menge Flüge anstanden und für uns das Kosten/Zeit-Verhältnis innerdeutsch immer noch deutlich günstiger ist, als mit der Bahn oder Auto zu reisen, kam dieses Goodie natürlich gerade recht. Natürlich haben wir dann auch darauf geachtet eher mit LH zu fliegen, als mit Germanwings oder Air Berlin, aber trotz intensiver Kostenrecherche ist LH hier für uns immer noch am günstigsten. Somit flatterte dann auch schon Ende Oktober die silberne Karte in den Briefkasten. Ohne diese Promotion hätte ich diesen Status nie erreicht, habe ihn aber auch nie angestrebt.

Durch diese enorme Anzahl an Flügen ist auch mein Flugkonto bei flugstatistik.de angewachsen:

Damit habe ich 2010 ca. 40% meiner Gesamtflugbewegungen in den vergangenen 30 Jahren absolviert!

Kommen wir zum Meilen sammeln, einem etwas schrägen Hobby von mir, aber es bringt ja auch nette Annehmlichkeiten zum günstigen Preis!

216.359 Meilen habe ich 2010 bei Miles & More gesammelt, mit 172.758 Meilen bin ich ins Jahr gestartet. Das Ziel war klar definiert: Australien hin- und zurück für 2 Personen in der Business Class – kostete läppische 160.000 Meilen pro Person (seit 03.01.2011 185.000 Meilen) und das Ziel wurde auch erreicht. Zum Stichtag 31.12.2010 habe ich noch 70.514 Meilen auf dem Konto.

Kosten, die ich für die Meilen aufgebracht habe: 794,71 EUR pro Person zzgl. Steuern von 558,34 EUR. Also insgesamt 1353,05 EUR insgesamt. Wenn man bedenkt, dass man nach Australien nur sehr schwer für unter 1000,- EUR in der Economy Class kommt, ein fairer Preis.

Noch dazu war ein tolles Routing geplant: DUS-FRA-BKK-SIN mit LH und Thai Airways. Stopover in Singapur. Dann weiter mit SQ nach Sydney. Der Rückflug dann BNE-BKK-FRA-DUS mit Thai und LH. Der Knaller war aber, dass wir den Hinflug aufgrund von Unwetter in Frankfurt direkt verpasst hatten und auf den nächsten Tag, nach Übernachtung auf Kosten von LH in Sheraton Airport Hotel, auf FRA-CDG-SIN umgebucht wurden, da ab Frankfurt keine freien Plätze kurzfristig frei waren. Das bedeutete mit LH nach Paris und von dort mit SQ333 (A380 🙂 ) im Upper Deck. Dank (un-)glücklicher Umbuchung in Buchungsklasse D gabe es auf diesen Teil des Prämienfluges 13.330 Meilen gutgeschrieben – sozusagen Meilencashback 😉

Die restlichen Flüge des Jahres waren hauptsächlich inländische Trips in billigster Eco-Klasse bzw. ein Ausflug zum Airbus-Werk nach Toulouse.

Statusmeilen gab es dieses Jahr 22.204, wobei die o. g. 13.330 schon mit eingerechnet sind – also nicht FTL-würdig, aber man nimmts ja gerne mit 😉

Ich werde Vielflieger

02. September 2010 // in der Kategorie Travel & Flying // Keine Kommentare

Naja, ein offizieller „Vielflieger“ zu werden, hatte ich eigentlich nicht angestrebt und unter normalen Umständen hätte ich das auch nie geschafft. Aber da die Lufthansa dieses Jahr in Ihrem Miles&More Vielfliegerprogramm die Silberpromotion ins Rennen gebracht hat, hat es sich irgendwie ergeben.

Was ist die Silberpromotion?
Man benötigt nur 30 Flugsegmente (jeder einzelne Flug zählt als Segment) im Lufthansa Verbund (LH, Swiss, Austrian, LOT, etc) um zum FTL (Frequent Traveller) ernannt zu werden. Normalerweise benötigt man dafür 35.000 erflogene Statusmeilen in einem Kalenderjahr.
Da ich, Urlaub ausgeschlossen, allerdings nahezu ausschließlich privat innerdeutsch fliege, eigentlich unmöglich.

Nun hat es sich allerdings durch diverse Heimat-Flüge und sonstige Besuche so ergeben, dass ich bereits 24 Segmente hinter mich gebracht habe und die restlichen 6 Segmente im September/Oktober erflogen werden.

Dann kann ich das silberne FTL-Kärtchen in den Händen halten, der Status ist dann ab sofort 2 zusätzliche volle Kalenderjahre und anschließend noch Janaur/Februar gültig.
Nur um den Status zu bekommen, hätte ich diese Flüge nie gemacht, aber dieses Jahr war es dann doch etwas zuviel, da nimmt man das gerne mit 😉 .
Ich freue mich dann allerdings auch auf den Business Class Loungezugang bei (Eco-)Inlandsflügen, eine verbilligte Miles&More Kreditkarte, mehr Freigepäck (Ski/Snowboard) und 25% mehr Meilen.

Mit dann insgesamt 47 einzelnen Flügen dieses Jahr (Urlaub kommt noch 🙂 ) ein echtes Flugjahr.

Thailand Impressionen

17. Mai 2010 // in der Kategorie Travel & Flying // Keine Kommentare

Aufgrund der aktuellen Lage in Thailand habe ich mir mal wieder ein paar Thailand Fotos angeschaut. Ich finde es sehr schlimm was gerade in Bangkok abgeht und daher poste ich einfach mal 6 beruhigende und wunderschöne Ansichten aus dem Land des Lächelns, um aufzuzeigen, welche schöne Seite dieses Land haben kann.

M&M Award nach Australien

03. April 2010 // in der Kategorie Travel & Flying // Ein Kommentar

Nach einem anstrengenden Meilensammelquartal habe ich heute den nächsten Prämienflug bei der Miles&More Hotline gebucht. 320.000 ersammelte Meilen wurden relativ schnell abgebucht, allerdings tröstet das Ziel dann doch über einiges hinweg, nicht zuletzt die Bequemlichkeit mit der wir reisen – in der Business Class im netten Airline Mix der Lufthansa, Thai Airways und Singapore Airlines geht es nach Down Under. Hinzu mit einem Stopover in Singapur nach Sydney, rückzu ab Brisbane.

Leider wurde uns ein Stopover in Hongkong verwehrt, da von dort der Weg nach Australien über BKK oder SIN wieder ein Richtungswechsel nach Westen bedeutet hätte – ein Backtracking, welches leider nach M&M Richtlinien nicht erlaubt ist. Singapur ersetzt jetzt Hongkong – ist jetzt nicht die schlechteste Wahl 🙂

DUS-FRA-BKK-SIN // SIN-SYD // BNE-BKK-FRA-DUS

Die gesammelten Prämienmeilen (jeweils 160.000 pro Person) haben ca. 800 EUR gekostet. Dafür gab es diesmal ganz schön was zu lesen 😉

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.