Ich habe auf einer Hochzeit fotografiert

27. April 2011 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Ich war das letzte Wochenende auf einer echt tollen Hochzeit zu Gast in einer wahnsinnig geilen Location – Schloß Romrod in Hessen.

Die Überschrift ist nur zum Teil richtig, denn da ich mir natürlich nicht anmaße, mich mit Hochzeitsfotografie, wie es z. B. der Stilpirat oder zukünftig auch der Paddy hauptberuflich macht, zu beschäftigen, war ich natürlich nur hinter den Kulissen als Trauzeuge tätig. Fotografiert hat an diesen Tag Kae Hall, die eine Hochzeitsreportage angefertigt hat und dem Brautpaar ab Friseur (ca. 10:00 Uhr) bis eine Stunde nach dem ersten Tanz um 23:30 Uhr Ihren Tag beendet hatte.

Ich war also als Trauzeuge dann auch ganz gut eingespannt, meine neue Nikon D90 mit dem Nikkor 35mm f1.8 hatte ich trotzdem dabei, um zwischendurch ein paar Fotos zu schießen.

Ich bin echt begeistert, was diese Scheibe so draufhat und bin ein echter Blende 1,8-Fan geworden. Grundsätzlich unterscheidet sich die Bildqualität und das Bokeh so dermaßen von einer normalen Kompaktkamera, dass ich echt immer wieder total hin und weg bin. Auch war ich doch etwas erstaunt, wieviel Tele das 35er bietet. Umgerechnet auf das KB ergibt es ja in etwas 53mm, so dass ich doch bei Gebäuden einen kräftigen Schritt zurück machen bzw. die Straßenseite wechseln musste.

Da ich ja noch im Lernprozess bin, habe ich gemerkt, dass man mit Blende 1,8 bei Portraitaufnahmen aufpassen muss, da sonst stellenweise nichtmals das ganze Gesicht scharf wird, sondern nur ein kleiner Teil, außer es ist gewollt. Ich hatte echt Spaß damit herumzuexperimentieren, daher anbei ein paar Impressionen, allerdings ohne Brautpaar und Gästen, sondern einfach nur Stilleben.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar