Artikel mit dem Stichwort: zeitraffer

Timelapse Mondfinsternis

15. Juni 2011 // in der Kategorie Allgemein // Keine Kommentare

Gestern abend fand seit langem mal wieder eine Mondfinsternis statt. Die ideale Situation um meine Nikon D90 auszuprobieren und den rötlich leuchtenden Mond abzulichten. Dazu hat auch Gunther Wegner aufgerufen und ich dachte mir, dass dies die Gelegenheit wäre ein Timelapse, also ein Zeitraffer Video auszuprobieren.

Die Erstellung eines Timelapse Videos ist eigentlich gar nicht so schwer, Gunther hat hierfür eine Software (LRTimelapse) geschrieben, die Lightroom kompatibel ist und mit der man auch als Anfänger sofort zurecht kommt. In seinem Fotoschnack – Podcast zusammen mit Paddy von neunzehn72.de erklärt Gunther auch auf was es ankommt und wie es funktioniert.

Leider gibt es an der Nikon D90 keine Intervallaufnahmefunktion, dies kam erst in späteren Nikon Kameras hinzu. Hierfür gibt es zwei Lösungen. Für den Hausgebrauch und als Mac Benutzer kann ich die Sofortbildapp von Stefan Hafeneger empfehlen. Diese unterstützt die Nikon D90 und damit ist tethered Shooting möglich. Ist also nur hilfreich, wenn man den Mac mit dabei hat. Für Windows gibts ein ähnliches Programm – DIYPhotobits.com Camera Control..Für eine Immer-dabei Funktion gibt es den Aputure Fernauslöser AP-TR3N. Mit diesem Kabel-Fernauslöser seid Ihr in der Lage Langzeitbelichtungen oder Zeitraffer zu erstellen. Ich habe für mein erstes Timelapse die Sofortbildapp verwendet, die Kamera stand auf dem Stativ auf dem Tisch, verbunden mit dem Mac und ausgerichtet auf den wolkigen Himmel. Denn leider ist es wie immer wenn eine Sonnenfinsternis oder Mondfinsternis ist – es ist bewölkt!

Daher hält sich meine abgelichtete Mondfinsternis auch in Grenzen – sprich, sie ist nicht zu sehen.


Timelapse – without lunar eclipse from matze-man.de on Vimeo.

Ganz zufrieden bin ich noch nicht mit dem Video, es flackert zwischendurch etwas, da hätte ich wohl das De-Flickering einschalten sollen im LRTimelapse Tool. Eine zusätzliche Herausforderung war auch die Dämmerung an sich. Ich habe alle 6 sec ein Foto mit Blende 2,8 und einer Verschlusszeit von 1/125 geschossen. Zu kurz für die Dunkelheit. Das nächste Timelapse werde ich wohl erstmal am hellen Tage erstellen. Die GoPro HD HERO 960 hat mir Gunther jetzt schon schmackhaft gemacht – diese Kamera klingt vielversprechend…